Versandkostenfrei ab 29,- € (DE)
Babaco Baum wächst in Natur

Babaco

Schon lange vor der Entdeckung Amerikas wurden diese wertvollen Früchte hier von den Inkas angebaut. Denn seit Jahrhunderten wissen die Menschen um die außergewöhnlichen Eigenschaften der enzym-, vitamin- und mineralstoffreichen Babaco. Die Gründerin von PHARMOS NATUR, Margot Esser, spürte dieses wahre Multi-Talent in den Bergregenwäldern Ecuadors auf. Bei den Einheimischen ist die Frucht als „Gesundheitsmelone“ bekannt. Der Baum selbst wird auch „Medizinbaum“ genannt. Denn in ihrer „Jugend“, also in den ersten 6-8 Monaten, ist die Babaco Frucht außen ganz dunkelgrün. Und das gesamte innere Fruchtfleisch ist weiß und voll mit wertvollem PAPAIN-Enzym.
 
 
Babaco - Bezeichnung 
Sie gehört zur Familie der Melonenbaumgewächse. Und wird auch Berg-Papaya (Carica pentagona) genannt. Im Unterschied zur normalen Papaya hat sie eine länglich-ovale Form. Mit Kanten. Sie gilt als natürliche Kreuzung zwischen der kolumbianischen Bergpapaya (Carica pubescens) und der wilden Papaya (Carica stipulata) aus Ecuador.
 
Herkunft 
Hoch in den Anden, in den Bergen Ecuadors lebt unsere Babaco-Papaya. Die Bäume wachsen auf 3500m Höhe, auf sehr fruchtbarer Vulkanerde, voller Lichtenergie - Biophotonen -  Diese besondere Papaya-Art gedeiht nur so prachtvoll in Ecuador. Auf diesen besonderen Böden, die ein großes Spektrum an Nährstoffen und eine unglaubliche Vielfalt an Bausteinen für ein gesundes Leben enthalten. Heute ist sie zwar auf der ganzen Welt zu finden, doch ihre Heimat liegt in den Anden.
 
Babaco - Beschreibung 
Mit bis zu ca.10 Metern erreicht der aufrechte Stamm der Babaco schwindelerregende Höhen. Ihre Baumkrone besteht aus langgestielten, großen, kräftig grünen Blättern. Die Blattrippen und -adern stehen auffällig hervor. Alle Blüten zeigen sich weiß-gelblich und becherförmig. Fünfeckig und sternförmig ist der Querschnitt der Frucht. So besticht die Babaco schon durch ihr Aussehen. Sie ist 20-30 cm lang und bis zu 1,5 Kilo schwer. Babacos haben keine Kerne. Wenn sie reif sind, schmecken sie ähnlich wie eine Mischung aus Ananas, Erdbeere und Papaya. Und enthalten viel Vitamin-C.
    
Grüne sternförmige Babaco Frucht durchgeschnitten
Grüne Frucht hängt am Stiel in Natur
Braunes Fruchtpulver der Babaco Pflanze

Babaco - Wirkungsweise und Verwendung
Die enthaltenen Enzyme sind „Schlüssel für das Leben“. So wie die Babaco-Papaya ihr Papain-Enzymgemisch zum Eigenschutz braucht, um gesund wachsen und gedeihen zu können, benötigt der Mensch ebenfalls Enzyme. Alle Körperabläufe funktionieren nur, wenn ausreichend Enzyme vorhanden sind. Mit zunehmendem Alter und bei Stress lässt die Aktivität der körpereigenen Enzyme nach. Das weiß die Wissenschaft heute. Der hohe Vitamin C-Gehalt in der Babaco unterstützt das Immunsystem auf wunderbare Weise.

Traditionelle Verwendung
Schon immer sind Babacos ein anerkanntes Heilmittel. Mit wertvollen Inhaltstoffen ausgestattet, wie dem kostbaren Enzym Papain. Es ist ein „proteinverdauendes“ Ferment. Es spaltet Eiweiße auf und zerlegt es in kleinste Aminosäuren. So wird Ihre Verdauung unterstützt, alle Nährstoffe können den Zellen zugeführt und Zellmüll kann schneller abtransportiert werden. Umgangssprachlich wird es auch „pflanzliches Pepsin“ genannt. Pepsin wirkt neutralisierend bei viel Magensäure und möglichen Verdauungsschwierigkeiten.

PHARMOS NATUR und Babaco

Babacovera

50 g

93,50 €*

187,00 € pro 100 g
PapayaVera

25 g

44,50 €*

178,00 € pro 100 g