Wir unterstützen die Schülerhilfe Nepal

12.10.2016

Pharmos Natur hat zur Verbesserung der Bildungschancen für Kinder in Nepal, das Projekt: „Bildung für Amppipal - Zukunft möglich machen“ ins Leben gerufen. Wir unterstützen damit die humanitäre Hilfsorganisation „Schülerhilfe für Nepal e.V.“

Nach vielen Besuchen in Nepal und der Kooperation mit Kleinbauern hat es sich die Pharmos Natur zur Aufgabe gemacht, die dringend notwendige Bildung der Kinder in diesem Land zu fördern. Zusammen mit Freunden wurde deshalb von uns die humanitäre Hilfsorganisation "Schülerhilfe für Nepal e.V." gegründet. Innerhalb von mehr als sieben Jahren kann dieser Verein ein hervorragendes Ergebnis vorweisen. Es wurden nicht nur mehr als eine Million an Spenden gesammelt sondern mehrere Schulen neu gebaut, in denen mehrere tausend Kinder lernen dürfen. Unser Unternehmen hat sich dabei eines besonders schwierigen Projektes angenommen und maßgeblich zum Ausbau der Schule in Amppipal beigetragen. 

 

 

 

Der Ort Amppipal liegt abgelegen und schwer zugänglich auf ca. 1100m Höhe in den Vorbergen des Himalaya im Gorkha-Distrikt. Die örtliche Schule mit Namen „Shree Janata Higher Secondary School“  war viel zu klein und befand sich in jeder Hinsicht in einem trostlosen Zustand. Das betraf den Hygienestandard genauso wie die komplette Schulausstattung von den Möbeln bis zur Beleuchtung. Mehr als zwei Stunden Fußmarsch nehmen die Schülerinnen und Schüler oft in Kauf, um überhaupt in die Schule gehen zu können. Denn im Umkreis von 20 km ist es die einzige „Higher Secondary School“.

Für PHARMOS NATUR bedeutete gerade die Unterstützung dieses Projektes eine besondere Herzensangelegenheit. Denn im District Gorkha konnte vor über 10 Jahren mit der Hilfe von PHARMOS NATUR das erste Demeter-zertifizierte Anbauprojekt „Land of the Medicine Buddha“ realisiert werden. Hier werden Schwarzer Sesam, Tusli, Nelli und viele andere Heilpflanzen angebaut.

Auch nach den erheblichen Schäden, die gerade in Amppipal, dem Epizentrum des letzten großen Erdbebens, aufgetreten sind,  hat unser Aufruf eine zusätzliche Spende von über 30 000 Euro erbracht, die geholfen hat, die Schule wieder in einen erstklassigen Zustand zu bringen.

Der Spendenerfolg der "Schülerhilfe für Nepal e.V." war in den letzten Jahren so groß, dass derzeit neue Projekte in Nepal entwickelt werden können. Diese sind bereits finanziert.  Bis zum Abschluss der laufenden Projekte wird deshalb keine weitere Spendeneinwerbung mehr erfolgen.