25. Tag - Rosmarin

11.04.2019

Unser DETOX Highlight:


ROSMARIN – Gewürz mit vielen Gesichtern

Die mediterrane Pflanze verzaubert auf vielen Ebenen. Mit ihrem harzig-ätherischen Aroma verfeinert sie unsere Küche und beflügelt den Geist. Bereits in der Antike galt ROSMARIN als wertvolle Heilpflanze, die Energie und Kraft verleiht. Sie wurde rituell verwendet, um Mut, Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen zu wecken. Heute ist nachgewiesen, dass der Genuss von ROSMARIN die Noradrenalinproduktion anregt. Dieser Neurotransmitter steuert in hohem Maße unsere mentale und psychische Stressbewältigung. 

Für unsere DETOX Kur sind die ausgeprägten Bitter- und Gerbstoffe im ROSMARINÖL besonders wertvoll. Sie regen die Magensäureproduktion an und unterstützen Leber und Galle kraftvoll. Zusätzlich wirkt ROSMARIN krampflösend. Mit diesen Eigenschaften hilft er bei vielen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl oder einem nervösen Darm. Unser Tipp: Falls du einmal zu viel oder zu schwer gegessen hast, können bereits ein paar Blätter ROSMARIN frisch gekaut nach dem Essen Wunder wirken!

Unser Tipp für deine Ernährung:

Zaubere dir einen mediterranen Süßkartoffelsalat!

 

 

Zutaten:
3 Süßkartoffeln
1-2 Rote Beeten
Sesamöl
Walnüsse
Frischer ROSMARIN
1 Zitrone
Meersalz, Pfeffer
Eine Portion Rucola

Schneide die Süßkartoffeln und Rote Beete in kleine Würfel, gebe sie zusammen mit etwas Sesamöl auf ein Backblech und backe sie bei 180 °C 20 Min. Mische währenddessen ein Dressing aus 1 EL frischem Zitronensaft, 2 EL Sesamöl, Salz, Pfeffer und frischem, kleingeschnittenem ROSMARIN. Gebe den Rucola mit ein paar Walnüssen und dem Dressing über das abgekühlte Gemüse. Fertig! 

Unser Wohlfühltipp:

Ein kleiner Power-Spaziergang kurbelt unsere Verdauung an. Gerade wenn du einmal viel gegessen hast, bringen ein paar Schritte deinen Kreislauf in Schwung und verschaffen schnell Erleichterung. Schon 10 Minuten reichen – probiere es aus.

Nichts mehr verpassen und zum Newsletter anmelden