1. Tag - Babaco Vera

18.03.2019

Unser DETOX Highlight:

BabacoVera - Dein Enzym Peeling von Innen


Die Babaco ist unsere DETOX Heldin aus den Hochanden Ecuadors. Unter besten Wachstumsbedingungen entwickelt sie in ihrem grünen Fruchtfleisch das eiweißspaltende Enzym Papain. Das ist besonders wertvoll, wenn du deinen Körper entschlacken möchtest und alte Eiweiß- & Fett-Ablagerungen effektiv ausschwemmen willst. Das Bindegewebe wird frei und Cellulite hat keine Chance.


Unser BABACO Vera Fruchtpulver ist eine Mischung aus den ganzen Früchten der tropischen Babaco und den Kernen der chilenischen Bergpapaya. Sie ist ein basisches Ballaststoff-Enzym-Peeling von Innen. Dein Darm wird gereinigt. Dein Körper fühlt sich herrlich leicht und frei an. Gleichzeitig verfeinern sich die Poren und deine Haut bekommt neue Strahlkraft – denn Schönheit kommt ja bekanntlich von Innen!


Anwendung: Kaue 3-5 mal täglich einen ½ Teelöffel BABACO Vera Fruchtpulver. Wichtig dabei: Richtig lange kauen und danach viel stilles Wasser trinken. Gut zu wissen: Nimmst du BABACO Vera zusammen mit den Mahlzeiten hilft es dir, die Eiweiße und Fette in der Nahrung besser aufzuspalten. Nimmst du es nüchtern zwischen den Mahlzeiten, dann beginnt es, alte Schlacken aus dem Gewebe zu lösen. Viel Spaß!

 

Unser Tipp für deine Ernährung:

 

 

 

Gönne dir während deiner DETOX Tage richtig gutes Wasser. Frisch und still. Klares, gutes Wasser tut unserem Körper unglaublich gut - das unterschätzen wir oft.


Es spült Schlacken aus dem Gewebe und klärt die Lymphe. Teste dich selbst und versuche mehr als 2 Liter pro Tag zu trinken.


Gut zu wissen: Kohlensäurehaltiges Wasser hat einen sauren PH-Wert und führt dem Körper erneut Säuren zu - gerade das wollen wir in der DETOX Zeit vermeiden. Auch Tee oder Saft reinigen nicht so effektiv wie reines Wasser. Probiere es mit stillem Wasser – nach Lust und Laune warm oder kalt getrunken. 

 

 

Unser Wohlfühltipp: Schwimmen. 

 

 

Wer kennt sie nicht? Diese herrliche Entspannung nach dem Schwimmen. Doch woher kommt sie? Eine spannende Erklärung liefert ein Blick auf unsere Lymphe: Dieses wunderbare System ist eine Art körpereigene Kläranlage, die uns innerlich sauber und gesund hält. Sie schwemmt fortlaufend Gifte, Schlacken und Bakterien aus, indem sie das Körperwasser filtert. 

Einziger Haken: Das Lymphsystem hat keinen eigenen Antrieb. Während das Blut vom Herzen durch den Körper gepumpt wird, braucht unsere Lymphe körperliche Aktivität, um im Fluss zu bleiben. Mit jeder Muskelkontraktion umspült das Körperwasser unsere Zellen. Das ist die gute Neuigkeit: Wir können unser Lymphsystem selbst zur Hochleistung bringen! Einzige Regel: Alles hilft, wobei uns warm wird. Stramm spazieren, eine Runde Yoga, 5 Minuten im Wohnzimmer tanzen oder eben SCHWIMMEN.

Schwimmen ist besonders effektiv, weil du deine Lymphe nicht nur innerlich in Schwung bringst, sondern automatisch vom sanften Druck des Wassers eine äußerliche Lymphmassage bekommst. Toll oder? Also: Ab ins Schwimmbecken und danach vielleicht noch eine Runde in die Sauna?


Schon gewusst: Cellulite ist häufig ein Zeichen dafür, dass der Lymphstrom nicht ordentlich im Fluss ist. Fehlt die Bewegung, dann lagern sich Schlacken im Gewebe ab und werden nicht mehr effektiv ausgespült. Auch hier hilft BEWEGUNG und viel, viel klares Wasser trinken.

 

 

Nichts mehr verpassen und zum Newsletter anmelden